Geographisch gesehen ist das hübsch gelegene Städtchen Taupo der „Nabel der Nordinsel“. Der ca. 22 000 Einwohner zählende Ort ist ein beliebtes Feriendomizil vieler Kiwis und hat sich in den letzten Jahrzehnten vom verschlafenen Dörfchen zum viel bereisten Besuchermagneten gemausert.

Warum das so ist und was es in Taupo zu entdecken gibt, erfährst du in diesem Artikel!

Taupos Umgebung

Lake Taupo: Ein See mit Geschichte

Die Natur rund um Taupo ist es, die diesen Ort so besonders macht: Die Kleinstadt liegt am Lake Taupo, dem größten See des Landes.

Der Lake Taupo ist über 600 km2 groß und – wie könnte es in Neuseeland auch anders sein – vulkanischen Ursprungs. Vor ca. 250.000 Jahren entstand der Taupo-Vulkan. Sein gewaltiger Ausbruch und dessen Folgen unterschieden sich drastisch von allen anderen Vulkanaktivitäten des Landes: Die enorme Explosion beeinflusste das gesamte Weltklima, der Taupo-Vulkan spie mehrere Monate Asche und Lava, bis sein Krater schließlich in sich zusammenstürzte. Es bildete sich eine Senke, die sich mit Wasser füllte und jenen See bildete, an dessen Ufer man heute spazieren gehen kann.

Weil der See vom Tongariro River mit Frischwasser versorgt wird, ist die Wasserqualität sehr gut. Unter anderem fühlen sich hier Forellen sehr wohl, deshalb zieht der Lake Taupo schon seit über hundert Jahren Hobbyangler aus dem ganzen Land an seine Ufer.

Den Hobbits auf der Spur: Der Tongariro National Park

Ca. neunzig Minuten außerhalb von Taupo liegt der Tongariro Nationalpark, der mit spektakulären Herr-der-Ringe-Kulissen, atemberaubenden Vulkangipfeln und dem beliebtesten Tageswanderweg der Nordinsel lockt: Dem Tongariro Alpine Crossing. Viele Wanderbegeisterte treten jedes Jahr den sechs bis acht Stunden langen Marsch über die Bergkämme des Nationalparks an und können dabei unter anderem Neuseelands berühmteste Vulkane bestaunen.

Einer von ihnen, Mt. Ngauruhoe, ist in den Verfilmungen von Tolkiens „Der Herr der Ringe“ als Mount Doom zu sehen! Viele Szenen der weltberühmten Trilogie wurden im Tongariro Nationalpark gedreht. Aus diesem Grund zieht der Park jedes Jahr viele Hobbit-Fans aus aller Welt an. Das Tongariro Crossing ist wohl die spektakulärste Wanderung, die du auf der Nordinsel antreten kannst. Ein neuseeländisches Wander-Must-do, das du dir nicht entgehen lassen solltest! Wenn du mehr über das Tongariro Crossing erfahren willst, klicke hier!

Die Stadt am See

Obwohl Taupo nicht einmal halb so groß ist wie Rotorua, besitzt die Stadt ein recht umfangreiches Zentrum. Nach Restaurants oder Plätzchen für einen kleinen Imbiss brauchst du nicht lange zu suchen, Taupo ist gesprenkelt mit Pubs, Fish&Chips-Buden, India-Restaurants und mehr.  Zum Shoppen dagegen bietet sich Taupo eher weniger an. Am ehesten eignet sich die Heuheu street zum Bummeln, hier ist die Dichte an interessanten Shops am höchsten.

Aufgefallen sind mir die vielen netten Straßencafés in der Innenstadt (von denen es in Neuseeland generell weniger gibt, als in Deutschland). An vielen Ecken im Stadtzentrum kannst du draußen in der Sonne sitzen und bei einem Cappuccino in deinem Reiseführer schmökern. Um dir die Suche nach den schönsten Cafés zu erleichtern, habe ich dir hier meine Favoriten unter den Cafés in Taupo aufgelistet:

Die schönsten Cafés in Taupo

Replete Café & Store

Die perfekte Adresse für einen leckeren Brunch! Das Replete Café ist der absolute Liebling der Taupoer Bevölkerung und deshalb an Wochenenden und Feiertagen auch ziemlich gut besucht. Trotzdem lohnt es sich, sich hier anzustellen. Die Auswahl an leckeren süßen und herzhaften Snacks ist groß, die Frühstückskarte lässt einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Glutenfreie und vegetarische Speisen findest du hier genauso wie eine ordentliche Portion Bacon&Eggs. Besonders interessant finde ich den mit dem Café verbundenen Verkaufsraum. Hier türmen sich Delikatessen aus aller Welt in den Regalen, auch hochwertige Küchenutensilien und Deko-Accessoires findest du hier.

Spoon & Paddle

Mein Platz Nummer Eins!

Etwas abseits der Ladenzeilen liegt das Spoon & Paddle, ein gemütliches Café mit großem Garten. Jedes Detail im Spoon & Paddle zeigt, wie viel Liebe die gesamte Crew in ihre Arbeit steckt. Auf der Veranda stehen süße blau-weiße Sitzecken, Tee und Café wird in bunten Kännchen serviert, Kuchen und Knabbereien werden unter nostalgischen Glasglocken zur Schau gestellt. Hier kann man sich bei Nieselregen wunderbar verkriechen und die Zeit vergessen – genau das ist mir passiert. Ich hatte mich hier mit einem leckeren Chai Latte niedergelassen um einen Blog-Eintrag zu schreiben. Schließlich wies mich eine Kellnerin mit einem Lächeln darauf hin, das Café hätte schon seit einer halben Stunde geschlossen, sie habe mich nicht stören wollen – wo bitte findet man noch diese Gelassenheit?

Saluté Deli & Café

Das Saluté ist ein aufwendig gestaltetes Café mit italienischem Charme mitten in Taupos Stadtzentrum. Hier findest du mediterrane Leckereien mit dem gewissen „Extra“, das das Saluté aus der Masse der Cafés in Taupo herausstechen lässt. Eine super Adresse fürs Frühstück oder einen kleinen Zwölf-Uhr-Snack! Die farbenfrohen Salate lachen einem regelrecht aus der Auslage entgegen, außerdem gibt es ein großes Frühstücksmenü, Bruschetta, Gebäck – kurzum alles, was das Herz begehrt. Bei gutem Wetter kannst du draußen unter Sonnenschirmen Platz nehmen, oder dich drinnen in den hellen, hübsch dekorierten Verkaufsraum setzen.

Abgesehen von Getränken und Speisen zum Sofort-Essen kannst du dir auch aus einer Reihe an ausgewählten italienischen Spezialitäten die ein oder andere Leckerei für dein Reisegepäck oder das nächste Sonntagsfrühstück aussuchen!

Das gibt es in Taupo zu tun

Deine Tage in Taupo mit spannenden Aktivitäten zu füllen, ist gar nicht schwierig – Auswahl gibt es genug!

Hier sind fünf Tipps für deine Reiseplanung:

In den Hot Pools am Otumuheke Stream entspannen

Taupos interessantestes Naturphänomen: Die Hot Pools am Omuheke Stream sind erstens komplett naturbelassen, zweitens zu Fuß erreichbar und drittens: Gratis! Hier kannst du dich genüsslich ins natürlich erwärmte Wasser sinken lassen und den Rest der Welt vergessen – völlig umsonst. Es gibt sogar einen badewannenwarmen Wasserfall! An sonnigen Tagen ist hier ganz schön was los, sei also am besten ein früher Vogel und komme morgens hier her! (Umkleiden gibt es hier übrigens keine, wohl aber ein gut gepflegtes Toilettenhäuschen neben dem Parkplatz.) Die warmen Tümpel liegen direkt neben dem Waikato River, der dem Lake Taupo entspringt. Das Schwimmen im Fluss ist aber wegen spitzer Felsen auf dem Meeresgrund und starker Strömungen gefährlich!

Die Huka Falls besuchen

Wenn du dem Weg neben den Hot Pools folgst, gelangst du zu den imposanten Huka Falls. Das strahlend blaue Wasser und die unglaublichen Wassermassen, die den Wasserfall hinabrauschen, machen die Huka Falls zu einem faszinierenden Ausflugsziel. Am besten erreichst du die Huka Falls mit dem Auto. Wenn du für eine kleine Wanderung zu haben bist, lohnt es sich aber auch die ca. 5 km von Taupo aus zu Fuß zurück zu legen.

Achtung, um 20:30h schließt der einzige Parkplatz in der Nähe der Huka Falls!

Die tosenden Stromschnellen der Aratiatia Rapids bestaunen

Als der Lake Taupo vor mehreren Jahrtausenden entstand, indem Regen und Grundwasser den Vulkankrater füllten, konnte die Senke das Wasser schon bald nicht mehr halten und floss über. Die Wassermassen bahnten sich ihren Weg bis in den Pazifik- so entstand der Waikato River. In der Nähe der Stelle, wo der Fluss dem Lake Taupo entspringt, wurde ein Staudamm errichtet. Dieses Wehr wird mehrmals am Tag geöffnet und lässt die Aratiatia Rapids entstehen, ein reißender, blauweißer Sturzbach, der den Fluss hinuntertost und für jeden Augenzeugen einen einmaligen Anblick bietet.

Du kannst die Aratiatia Rapids zu folgenden Tageszeiten bewundern:

Sommer: 10:00h, 12:00h, 2:00h, 4:00h

Winter: 10:00h, 12:00h, 2:00h

Über den Taupo Market im Riverside Park bummeln

Ein süßer Wochenend-Markt darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen! Jeden Samstag findet von 9:00h bis 13:00h Taupos knuffeliger kleiner Markt statt. Groß ist er nicht, dafür aber gut bestückt mit besonderen Buden und vielen Nasch-Gelegenheiten. Probiere dich durch Chutneys, Churros und leckere Bratwürste. Es lohnt sich außerdem, nach dem unscheinbaren Stand Ausschau zu halten, an dem „Rewena bread“ verkauft wird. Dieses süße Brot wird nach einem alten Rezept der Maori gebacken!

Am Seeufer faulenzen

Anders als Lake Rotorua ist das Wasser des Lake Taupo sauber genug zum Baden. Einen Sandstrand gibt es nicht, wohl aber viel Uferflächen zum Im-Schatten-Ausstrecken und Baden.

Viel Spaß in Taupo!

Spa Park Hot Pools
Huka Falls
Aratiatia Rapids
Taupo Market
AdresseRedoubt street
Riverside Park (Gegenüber von Countdown an der Tongariro Street)
ÖffnungszeitenSamstags
9.00h - 13.00h
Replete Café & Store
Adresse45 Heuheu St

Taupo 3330
ÖffnungszeitenTäglich
8.00h - 17.00h
Spoon & Paddle
Adresse101 Heuheu St

Taupo 3330
ÖffnungszeitenMo-Sa: 8.00h - 16.00h
So: 8.00h - 15.00h
Saluté Café & Deli
Adresse47 Horomatangi St

Taupo 3330
ÖffnungszeitenWerktags: 8.00h - 17.00h
Sa,So: 9.00h - 17.00h
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und dir – im Einklang mit deinen Browser-Einstellungen – Werbemitteilungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten erklärst du dich mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies kannst du bitte unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Mehr Informationen OK