Herr der Ringe: Drehorte in Neuseeland

Auf den Spuren von Tolkiens Hobbits in Mittelerde

Bild vom Autor Laura
Laura
22. November 2019
235 Bewertungen

Einmal selbst auf Mount Doom blicken, durch die Wälder von Rivendell spazieren oder bei Frodo & Co. in Hobbiton vorbeischauen? In Neuseeland kein Problem, denn die Dreharbeiten für die Herr der Ringe-Trilogie fanden in der Heimat des neuseeländischen Regisseurs Peter Jackson statt. Für Film- und Fantasy-Fans wäre eine Reise nach Neuseeland nicht komplett ohne den Besuch einer oder mehrerer Drehorte.

Seiteninhalt

Herr der Ringe Drehorte

Als 2001 mit „Die Gefährten“ der erste Teil der Herr der Ringe-Trilogie ins Kino kam, führte die neuseeländische Tourismusindustrie (vermutlich) einen Freudentanz auf: Noch nie wurde die Naturschönheit der Doppelinsel so hinreißend auf der Leinwand präsentiert. Kein Wunder, dass es seither unzählige Filmfans nach Neuseeland zieht, um die Drehorte von Herr der Ringe mit eigenen Augen zu sehen und sich zumindest für kurze Zeit selbst wie in Mittelerde zu fühlen. Hier sind einige der interessantesten Drehorte, die du auf eigene Faust oder im Rahmen eines organisierten Ausflugs besuchen kannst.

Ticket-Infos für Dich

Führung durch das Hobbingen Film-Set ab 84NZ$ kaufen
Ab Auckland: Tagestour zu Hobbit-Filmset und Waitomo Höhlen ab 299NZ$ kaufen
Ab Tauranga: Landausflug zum Hobbingen-Filmset ab 185NZ$ kaufen
Ticket kaufen

Herr der Ringe Auenland: Hobbingen und Matamata

Das bekommt ihr zu sehen:

  • Auenland
  • Hobbiton Film-Set

Zweites großes Ausflugsziel für alle Herr der Ringe-Liebhaber ist der Ort Matamata rund 150 Kilometer südlich von Auckland. In den malerischen Hügeln südlich des Ortes wurde das Dorf Hobbiton („Hobbingen“ wird es im Deutschen genannt) angelegt, die Heimat der Hobbits in der idyllischen „The Shire“ (Auenland) genannten Landschaft. Das Filmset entstand auf dem Gelände einer Schaffarm, dessen Besitzer es weitestgehend im Originalzustand erhielt. Auf eigene Faust kann das Filmset nicht besichtigt werden. Willst du mit dem Mietwagen bis Matamata fahren, parkst du am Café The Shire’s Rest in der Buckland Road. Hier beginnen übrigens auch die Touren über das Gelände. Beim Rundgang über das Hobbiton-Filmset siehst du die gemütlichen Behausungen der Hobbits, die Mühle und das Green Dragon Inn.

Matamata & Hobbiton in Neuseeland

Herr der Ringe Tour durch Hobbiton

Die Touren sind meist weit im Voraus ausgebucht, deshalb solltet ihr eure Tickets ebenfalls vorab online buchen. Ihr könnt direkt ab Hobbiton oder auch geführte Touren ab Auckland, Tauranga oder Rotorua buchen. Dies ist vor allem praktisch, wenn ihr keinen Mietwagen habt, denn andernfalls ist es mühsam, das ländliche Matamata mit öffentlichen Bussen zu erreichen.

Bei den geführten Ausflügen müsst ihr euch dagegen um nichts kümmern. Auf Wunsch sind auch Touren einschließlich Mahlzeit mit weiteren Zielen wie den berühmten Waitomo Caves buchbar. Diese hatten zwar keinen Auftritt in Herr der Ringe, wirken aber mit ihren tausenden Glühwürmchen, als seien sie einer Fantasy-Welt entsprungen.

Führung durch das Hobbingen Film-Set

Herr der Ringe Drehorte

Bei dieser Tour erlebt ihr das Auenland hautnah. Erfahrt viele Hintergrund-Informationen zu den Filmen und über das Filmset von Hobbingen.

Tourdauer: 2 Stunden
Unterwegs mit: zu Fuß
Preis ab: 84 NZ$ (ca. 49 €)

Online-Kauf

Ab Auckland: Tagestour zu Hobbit-Filmset und Waitomo Höhlen

Herr der Ringe Drehorte

Diese Tour bringt euch ab Auckland zum Auenland. Anschließend besucht ihr die Waitomo Caves als ein weiteres großes Highlight der Nordinsel.

Tourdauer: 10 Stunden
Unterwegs mit: Bus
Preis ab: 299 NZ$ (ca. 176 €)

Online-Kauf

Ab Tauranga: Landausflug zum Hobbingen-Filmset

Herr der Ringe DrehorteGenießt das Auenland bei dieser Tour ab Tauranga und macht unterwegs tollen Landschaftsaufnahmen. In Hobbiton könnt ihr euch ein Getränk im Gasthaus „Zum Grünen Drachen“ aussuchen.

Tourdauer: 7,5 Stunden
Unterwegs mit: Bus
Preis ab: 185 NZ$ (ca. 109 €)

ONLINE-KAUF

Drehorte Herr der Ringe: Tongariro Massiv im Ruapehu District

Das bekommt ihr zu sehen:

  • Mordor
  • Mount Doom

Das „schwarze Land“ Mordor, Reich des Oberbösewichts Sauron, und der Schicksalsberg (Mount Doom) spielen eine zentrale Rolle in der Herr der Ringe-Trilogie. Hier schmiedete Sauron den einen Ring, hierher bringt ihn Frodo am Ende seiner Abenteuer zurück. Entgegen dem, was Boromir in seiner unsterblich gewordenen Warnung sagt, könnt ihr einfach nach Mordor hineinspazieren: Als Drehort diente die rauhe vulkanische Landschaft im Ruapehu District auf der Nordinsel. Mount Doom selbst ist der 2.291 Meter hohe Vulkan Ngauruhoe im Tongariro-Massiv. Erfahrt hier alles über das Tongariro Crossing.

Drehorte Herr der Ringe
Der Vulkan Ngauruhoe war ein Herr der Ringe Drehort

Der benachbarte Ruapehu ist ein heiliger Berg der vor Ort lebenden Maori und konnte daher nur eingeschränkt als Drehort für Herr der Ringe genutzt werden. Im Skigebiet Turoa an der Nordseite wurden einige Szenen im Schnee gedreht. Ein letzter Ort, den ihr auf keinen Fall verpassen solltet, ist Tawhai Falls.

Herr der Ringe Drehorte
Tawhai Falls – Szene mit Gollums „Mein Schatz“!

Dieser wunderschöne Wasserfall nördlich von Mount Ruapehu ist heute besser als „Gollum’s Pool“ bekannt, denn hier wurde die Szene gedreht, in der Gollum von Faramir beobachtet einen Fisch fängt. Um dieser wunderschönen Gegend gerecht zu werden, solltet ihr am besten mindestens eine Zwischenübernachtung einplanen.

Herr der Ringe Tour am Tonagriro

Die beste Möglichkeit, Mordor intensiv zu erleben, ist der 19,4 Kilometer lange Wanderweg Tongariro Alpine Crossing. Anfang und Ende des Weges sind die Parkplätze in Mangatepopo und Ketetahi. Für die gesamte Wanderung solltet ihr etwa 8 bis 9 Stunden einplanen. Ein Shuttle bringt euch vom Endpunkt zum Ausgangspunkt zurück, wenn ihr dort den Mietwagen stehen gelassen habt. Ihr könnt auch den Mount Doom hinaufsteigen: Zwei Wanderwege führen zum Gipfel des Ngauruhoe hinauf. Verkneift euch nur zum Wohl der Natur das Bedürfnis, einen Ring in den Krater zu werfen.

Die Wetterverhältnisse können sich in diesem alpinen Gebiet schnell verändern. Geht also unbedingt gut vorbereitet auf Wanderschaft!

Herr der Ringe in der Region Wellington

Diese Drehorte bekommt ihr zu sehen:

  • Anduin River
  • Gärten von Isengard
  • Rivendell (Bruchtal)
  • Weta Caves
  • Dimholt Road / Armee der Toten

Wichtigster Standort der Filmproduktion war die neuseeländische Hauptstadt Wellington. Die meisten Drehorte von Herr der Ringe befinden sich nördlich der Innenstadt. Am Hutt River, zwischen Moonshine und Totara Park entstanden die Szenen, die auf dem Anduin River spielten. Der gepflegte Harcourt Park in Upper Hutt City war der reale Hintergrund für die Gärten von Isengard.

Die Küste von Porirua in Neuseeland

Von hier geht es auf dem State Highway 2 wenig romantisch weiter nach Rivendell (Bruchtal), der Heimat von Elrond und seinen Elben. Eigentlich handelt es sich dabei um den Kaitoke Regional Park, eine wunderschöne 2.500 Hektar große Landschaft mit uralten Bäumen. Wenn du dich keiner organisierten Tour angeschlossen hast, folgst du dem Abzweig vom Highway zur Waterworks Road. Kein Witz: Auf dem Straßenschild steht nicht nur Kaitoke Regional Park, sondern auch Rivendell. Nach einigen Kilometern erreichst du den Parkplatz. Es lohnt sich durchaus, längere Zeit hier zu verweilen. Der Hutt River und der Pakuratahi River laden zum Kajakfahren und Schwimmen ein, in den Wäldern kannst du wunderbar wandern.

Zurück in Wellington fahrt ihr zum Mount Victoria Lookout: Der 196 Meter hohe Gipfel bietet eine fantastische Aussicht über die Stadt und die Bucht von Wellington. Ein Wanderweg führt zu den Szenen des ersten Films, die hier gedreht wurden.

Herr der Ringe Tour ab Wellington

Wellington ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für eine Herr der Ringe Tour. Hier seht ihr, welche Tour zu den Herr der Ringe Drehorten sich lohnt:

Ab Wellington: Herr-der-Ringe-Halbtagestour

Drehorte Herr der RingeBei dieser Halbtagestour erkundet ihr die Gegend ab Wellington und erfahrt viele Hintergrund-Informationen zum Filmdreh.

Tourdauer: 4 Stunden
Unterwegs mit: Bus
Preis ab: 110 NZ$ (ca. 65 €)

Online-Kauf

Ab Wellington: Tagestour „Herr der Ringe und Weta-Höhle“

Drehorte Herr der Ringe

Genügt euch das noch nicht, könnt ihr auch eine Ganztagestour auf den Spuren von Mittelerde buchen. Diese umfasst neben einer umfangreicheren Tour auch ein Mittagessen nach Herr der Ringe Art. Sprache auf allen Touren ist Englisch.

Tourdauer: 8 Stunden
Unterwegs mit: Bus
Preis ab: 225 NZ$ (ca. 133 €)

Online-Kauf

Wellington: Große Weta Workshop-Tour There and Back again

Herr der Ringe DrehorteDer Besuch der Weta Caves ist ein Muss für alle Herr der Ringe-Fans. Hier könnt ihr  Kostüme, Waffen und andere Requisiten besichtigen und erfahrt, wie die Special Effects in den Herr der Ringe Filmen zustande gekommen sind.

Tourdauer: 4 Stunden
Unterwegs mit: Bus
Preis ab: 88 NZ$ (ca. 52 €)

Online-Kauf

Drehorte – Herr der Ringe: Die Weta Caves

Peter Jackson trat mit der Verfilmung der Herr der-Ringe Trilogie einen riesigen Filmboom in Neuseeland los und bescherte Wellington den Spitznamen Wellywood. Er war jedoch nicht der Erste, wie viele annehmen: Schon in den 80er-Jahren gründeten Richard Taylor und Tania Rodgers im Vorort Miramar den Weta Workshop für Spezialeffekte und Kostüme. Zu den ersten Produkten von Weta gehörten die beliebten Fantasy-Serien „Hercules“ und „Xena“. Weta ist übrigens kein aus der Luft gegriffenes Kunstwort: Es kommt aus der Sprache der Maori und bezeichnet eine Gruppe von in Neuseeland vorkommenden flügellosen Heuschrecken.

Die Weta Workshops in Wellington

Seit der Gründung lieferten Weta Workshop und Weta Digitals Kostüme, Requisiten und Special Effects für unzählige Filme und schenkten sich mit der Weta Cave ein eigenes kleines Museum auf dem Studiogelände. Ein Besuch der Weta Cave mit Führung durch die Weta Workshops ist Teil aller Ausflüge zu den Drehorten von Herr der Ringe in Wellington.

Herr der Ringe Drehorte: Putangirua Pinnacles

Diese wunderschöne Felsformation am Cape Palliser ist zu abgelegen von den anderen Herr der Ringe Drehorten, um Teil der Halbtages- und Ganztagesausflüge zu sein. Habt ihr jedoch einen Mietwagen und allgemein viel Zeit, solltet ihr euch diesen Abstecher nicht entgehen lassen.

Drehorte Herr der Ringe

Von Wellington folgt ihr dem Highway 2 und dann dem Highway 53 bis Featherston. Kurz hinter dem Städtchen biegt ihr rechts auf die Kahutara Road ab und folgt dieser, bis sie in die Lake Ferry Road mündet. Bald habt ihr es geschafft und erreicht die einzigartige Felsenküste von Cape Pallister und die Putangirua Pinnacles. Vom Parkplatz führen Wanderwege durch das Gelände, das im Film „Die Rückkehr des Königs“ als Dimholt Road diente, auf der Aragorn, Legolas und Gimli nach der Armee der Toten suchen.

Herr der Ringe Drehorte in der Region von Queenstown

Was ihr sehen werdet:

  • Fluss Anduin
  • Argonath
  • Fangornwald

Wenn du nach Hobbiton, Mordor, Rivendell und der Weta Cave noch nicht genug hast, kannst du deine Tour auf der Südinsel von Neuseeland fortsetzen. Hier gibt es zahlreiche weitere Drehorte zu besichtigen.

Der berühmte Fiordland Nationalpark mit dem Milford Sound sollte auf eurer Neuseelandreise nicht fehlen, wenn ihr die Drehorte des Filmklassikers erkunden wollt. Dabei könnt ihr gleich einen Ausflug in den Snowdon Forest unternehmen, der als Double für den Fangornwald diente, in dem die Ents leben. Zahlreiche Wanderwege führen durch diesen verwunschenen urtümlichen Märchenwald.

Queenstown ist ein weiteres tolles Ziel für Tolkien-Fans. Am Shotover River im Skippers Canyon wurde eine der bekanntesten Szenen der Filme gedreht: Hier rief Arwen die Flut, die die Nazguls wegspülte und so den Helden das Leben rettete. Am einfachsten ist die Stelle bei einer Bootstour auf dem Shotover River zu erreichen.

Herr der Ringe Drehorte
Kawarau Gorge war einer der Drehorte von Herr der Ringe

Wenn ihr an den Anduin in den Filmen denkt, fallen euch vermutlich als erstes die imposanten Argonath ein, die Säulen der Könige. Diese Szene entstand in der Kawarau Gorge, die besser als Zentrum für Extremsportler bekannt ist. An der Kawarau Gorge Suspension Bridge wurde das Bungee-Jumping erfunden. Hier könnt ihr euch auch heute noch kopfüber in die Tiefe stürzen. Ihr könnt hier natürlich auch einfach parken und zu Fuß am Flussufer entlanggehen, bis ihr die richtige Stelle findet. Eine gute Portion Fantasie ist allerdings nötig, denn die Statuen wurden natürlich erst später per Computer in die Szenerie eingefügt.

Ein Ausflug von Queenstown nach Glenorchy und Paradise am Nordufer des Lake Wakatipu ist ein Muss für Herr-der-Ringe-Fans. Ihr kennt die malerische Gegend als Isengard, als Wald von Lothlorien, Amon Hen und als Misty Mountains. Empfehlenswert ist eine geführte Tour, damit ihr die Drehorte nicht lange suchen müsst. Dazu hört ihr viele spannende Geschichten über die Dreharbeiten.

Herr der Ringe Tour in Queenstown

Glenorchy: Halbtägige Herr der Ringe Allrad-Tour

Drehorte Herr der RingeVon Queenstown geht diese Tour in Richtung Glenorchy. Hier bekommt ihr viele Herr der Ringe Drehorte zu sehen. Ihr erhaltet sogar die Möglichkeit, mit Requisiten einige Filmszenen nachzustellen.

Tourdauer: 4 Stunden
Unterwegs mit: 4WD
Preis ab: 225 NZ$ (ca. 133 €)

ONLINE-KAUF

Der Herr der Ringe Ring

Habt ihr noch nicht genug von den Herr der Ringe Drehorten, solltet ihr unbedingt noch nach Nelson fahren. Denn hier könnt ihr den Original Herr der Ringe Ring bewundern. Der Juwelier Jens Hansen, der mittlerweile verstorben ist, hat den Ring für die Filmproduktion angefertigt (Adresse: 320 Trafalgar Square, Nelson 7010). Hier könnt ihr auch euren eigenen Herr der Ringe Ring als detailgetreue Nachbildung in Gold oder anderen Materialien kaufen. Ich finde auch die Idee eines Herr der Ringe Verlobungsrings für eingefleischte Fans einfach grandios.

Herr der Ringe Drehorte
Den Herr der Ringe Ring könnt ihr beim Juwelier Jens Hansen in Nelson bewundern.
Über die Autorin
Laura

Neuseeland hat mich einfach in seinen Bann gezogen. Ich liebe die einzigartige Natur und wunderschöne Landschaften. Vor allem der Doubtful Sound hat es mir sehr angetan. Mit Mann und Kindern sind wir einige Zeit mit dem Camper durch Neuseeland gereist und haben Land und Leute noch ein bisschen besser kennengelernt. Ich kann euch die Reise mit dem Camper durch Neuseeland nur empfehlen und euch für die Planung eurer Reise nach Neuseeland viele Tipps geben.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK